Herzlich Willkommen!
... bei der Freiwilligen Feuerwehr Kirchdorf a. Inn

Löschgruppe "Ecken"

 

Die Löschgruppe "Ecken" wurde 1926 gegründet. 

Ecken ist ein Ortsteil von Kirchdorf a. Inn und liegt im nördlichen Gemeindegebiet. 

Zwischen den Gemeinden Kirchdorf und Taubenbach wurde damals vereinbart, eine Wehrgruppe für die Ortsteile Ecken, Finsterhub usw. zu gründen. Das im nördlichen Gemeindegebiet gelegene Ecken wird seit dieser Zeit im Ernstfall brandtechnisch von der Löschgruppe „versorgt“, bis bei Bedarf weitere Feuerwehren anrücken. Einheit der Freiwilligen Feuerwehr Kirchdorf a. Inn. 

Im selben Jahr wurde auf dem Anwesen in Finsterhub, Gemeindebereich Taubenbach, auch ein kleines Feuerwehrhaus errichtet. 1952 entstand in Muckenöd, Gemeinde Kirchdorf, ein neues Gebäude, das 30 Jahre später durch viele fleißige Helfer renoviert wurde. 

Seit August 1991 ist das Feuerwehrhaus auch mit Strom versorgt, so dass ein Sirenenmast aufgestellt werden konnte. Bis dahin war die Eckener Sirene über viele Jahre auf dem Dach des Anwesens Schachner montiert. 

Zur Gründungszeit musste die Truppe mit einer Handdruckspritze der Firma „Gugg & Söhne“ Brände bekämpfen. Später wurde in Ecken eine erste Motorpumpe stationiert und 1960 bekam Ecken, laut Aufzeichnungen, die alte, gebrauchte DKW-Pumpe der Kirchdorfer Wehr. 

Im November 1972 wurde eine neue VW-Pumpe TS 8 der Marke Ziegler angeschafft, die man im August 2009 gegen die neue Pumpe TS 8, Ziegler mit VW Polo-Motor, austauschte. 

Die zur Feuerwehr Kirchdorf gehörende Löschgruppe Ecken ist nicht nur feuerwehrtechnisch aktiv, sondern auch im gesellschaftlichen Bereich. Jedes Jahr richten die Mitglieder ein großes Sommerfest in Ecken aus und sind bei den Sondereinsätzen der Kirchdorfer Feuerwehr, wie Weinfest oder Faschingsball, stets mit dabei. 

In Ecken ist ein Tragkraftspritzenanhänger (TSA) stationiert.

Ecken ist ein Ortsteil von Kirchdorf a. Inn und liegt im nördlichen Gemeindegebiet. 

 

Die Löschgruppe Ecken 2018:

















 
 
 
 
Anrufen
Email
Info